Karten stilvoll schreiben

Weihnachten

Weihnachten ist der Höhepunkt des christlichen Jahres; es wird die Geburt Jesus gefeiert. Es ist eine schöne und ruhige Zeit, die oft im Kreise der Familie verbracht wird. Das Versenden und Empfangen von stimmungsvollen Weihnachtsgrüßen an Verwandte, Bekannte, Kollegen und Geschäftspartner ist für viele Menschen ein schöner Brauch.

Wussten Sie es? Die erste Weihnachtskarte der Welt

Im 19. Jahrhundert war es Tradition, Verwandten, Freunden und Bekannten ausführliche Briefe zu Weihnachten zu senden. Der englische Staatsbeamte Henry Cole hatte dafür aber keine Zeit und kam 1843 auf die Idee, stattdessen eine Karte mit Vorgedrucktem Weihnachtstext entwerfen zu lassen.

Nachdem auch zeitgleich die Briefmarke erfunden wurde und die dampfbetriebene Druckmaschine eingeführt wurde, war die Praxis zu Weihnachten Karten zu versenden, nicht mehr aufzuhalten. Ende des 19. Jahrhundert wurden bereits Million von Grußkarten verkauft und versendet!
(Quelle: Text: Günter Garbrecht 2005)

In unserem Shop finden Sie alles rund um Weihnachten:

  • Adventskalender
  • Weihnachtskarten
  • Spendenkarten von Sternstunden e.V
  • Weihnachtsanhänger
  • Glückwünsche zum Neuen Jahr

„Christkindl, ich bitt’ dich – denk im Himmel ganz fest an mich! Teile deine Geschenke aus, und bring mir was ganz tolles ins Haus!“

Verfasser unbekannt

„Weihnachten ist eine sehr schöne Zeit, sie soll Euch bringen Freude, Glück und Zufriedenheit.“

Verfasser unbekannt

Es treibt der Wind „Es treibt der Wind im Winterwalde die Flockenherde wie ein Hirt, und manche Tanne ahnt, wie balde sie fromm und lichterheilig wird, und lauscht hinaus, den weißen Wegen streckt sie die Zweige hin - bereit, und wehrt dem Wind und wächst entgegen der einen Nacht der Heiligkeit.“

Rainer Maria Rilke (1875-1926)

Der Weihnachtsbaum Strahlend, wie ein schöner Traum, steht vor uns der Weihnachtsbaum. Seht nur, wie sich goldenes Licht auf der zarten Kugeln bricht. “Frohe Weihnacht” klingt es leise und ein Stern geht auf die Reise. Leuchtet hell vom Himmelszelt – hinunter auf die ganze Welt.

Verfasser unbekannt